Termine

„Das Rock(t) Ja!“ - Netzwerktag nur für Frauen in Genthin

Die Beauftragten für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt des Jobcenter Jerichower Land, der Agentur für Arbeit Magdeburg sowie die die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Jerichower Land führen in diesem Jahr einen Netzwerktag für Frauen in der Region durch.


Unter dem Motto „Das Rock(t) Ja!“ stehen interessierten Frauen, Berufsrückkehrerinnen, Wiedereinsteigerinnen, Minijobberinnen Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. Auch wir, die Netzwerkstelle AGG, sind gemeinsam mit dem Landesfrauenrat S.-A. e.V dabei!
Es besteht die Möglichkeit in der Zeit von 10:00 - 12:00 Uhr mit Expertinnen und Experten zu verschiedenen Themen (u.a. Familienzeiten und Rente, Wiedereinstieg nach Betreuungszeiten in den Beruf, Bildung und Teilhabe) ins Gespräch zu kommen. Veranstaltungsort ist das Kreishaus Genthin.

 

 

15.03.2017 Tagesseminar "Diskriminierung im Betrieb erkennen und vermeiden"

Am 15. März 2017 laden wir Sie zum Seminar "Diskriminierung im Betrieb erkennen und vermeiden" ein. Wie funktioniert Diskriminierung und wo fängt sie an? Wem nützt bzw. schadet Diskriminierung im Betrieb? Diese und weitere Fragen wird Ihnen René Sellenthin anhand einiger Praxisbeispiele beantworten. Im gegenseitigen Austausch können Unklarheiten aus dem Weg geräumt werden wenn es darum geht, Diskriminierung überhaupt zu erkennen und Missverständisse  im Unternehmen vermeiden zu wollen.

Bei Interesse melden Sie sich bitte zum 13. März 2017 unter agg@landesfrauenrat.de oder 0391/63605096 an. Die Teilnahme ist kostenfrei.

31.03.2017 Tagesseminar "Verhandlungssachen oder der Business-Dress-Code und die Küchenschürze"

Im Rahmen des bundesweit stattfindenden Equal Pay Days veranstalten wir in Magdeburg dieses kommunikative Seminar mit Volker Dirkes, den wir hier als Referenten begrüßen. Er wird die Teilnehmer*innen auf unterhaltsame und austauschreiche Weise über die Grundlagen und Besonderheiten des kooperativen Verhandelns informieren, anhand von Beispielen das eigene Verhandlungsverhalten reflektieren und den Anwesenden Techniken zum Umgang mit schwierigen Verhandlungspartnern und unfairen Strategien vermitteln.

Anlass, dieses Thema in einem Seminar aufzugreifen, ist der am 18. März 2017 in Deutschland stattfindende Equal Pay Day (EPD) - der internationale Aktionstag für Entgeltgleichheit zwischen Männern und Frauen. Der Aktionstag in Deutschland markiert symbolisch die Lohnlücke zwischen Männern und Frauen, die noch immer in Deutschland vorhanden ist. Wir möchten auf diese Ungerechtigkeit aufmerksam machen und unterstütrzen den Equal Pay Day mit einem aussagekräftigen und "auf-dem-Punkt-bringendem" Seminar, zu dem wir Sie herzlich einladen!

Nähere Informationen zum Seminar finden Sie hier. Bei Interesse melden Sie sich bitte bis zum 28.03.2017 unter agg@netzwerkstelle.de oder 0391/63605096 an. Die Teilnahme ist kostenfrei.

19.05.2017 Kommunikationsseminar 2. Teil "Von Typen und Zicken"

 

Am 19. Mai 2017 findet in Magdeburg in den Räumlichkeiten von ARBEIT UND LEBEN von 9:00 - 17:00 Uhr der zweite Teil des Kommunikationsseminars "Von Typen und Zicken" mit Volker Dirkes statt.

Geschlechterstereotype Verhaltenserwartungen beeinflussen jede Form der Kommunikation. Die stereotypen Verhaltensweisen, d. h. unbewusste Zuschreibungen und Erwartungen und daraus folgende Konflikte, werden hier identifiziert und durch aufgezeigte Möglichkeiten aufgelöst oder in heterogene Vielfalt umgewandelt.

Das Seminar soll die Teilnehmerinnen und Teilnehmer dabei unterstützen, praktische Handlungsfelder für die Gleichstellung zu entwickeln, um Vorurteilen, Diskriminierung und Ungleichbehandlung entgegen zu wirken. Dieses Seminar wird mit Sicherheit erneut spannend, vielfältig und garantiert kommunikativ!

Die Teilnahme ist kostenfrei und auf eine TeilnehmerInnenzahl von 15 begrenzt.

Bei Interesse melden Sie sich bitte unter agg@netzwerkstelle.de oder telefonisch unter 0391/63605096 an.

 

30.01.2017 AGG-Einstiegsseminar in Magdeburg

Am 30.01.2017 findet bei der ARBEIT UND LEBEN Bildungsvereinigung Sachsen-Anhalt e.V. in Magdeburg das
kostenfreie Tagesseminar: "Einstieg in das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG)" statt.
Inhalten sind u.a.:
• Ziele und Geltungsbereich des AGG
• Was ist Diskriminierung und was sind gerechtfertigte Ungleichbehandlungen
• Rechte der Beschäftigten
• Rechte und Pflichten des Arbeitgebers
• Die Rolle des Betriebsrates
Referent des Seminar ist René Sellenthin. Bei Interesse melden Sie sich bitte verbindlich bis zum 25.01.2017 unter agg@landesfrauenrat.de oder 0391/63605096 an.

19.10.2016 Erfolgreiche Fachtagung "10 Jahre AGG" im Rathaus Magdeburg

Anne-Marie Keding, Ministerin für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt, unterstützte die Fachtagung mit einem Grußwort.

Ein bedeutendes Ereignis, nämlich das 10-jährige Bestehen des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG), wurde von der Netzwerkstelle AGG mit einer besonderen Veranstaltung gewürdigt. Die Netzwerkstelle lud gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Magdeburg, Heike Ponitka, am 19. Oktober 2016 zur Fachtagung in das Magdeburger Rathaus ein.

Über 70 Teilnehmer*innen folgten der Einladung und erlebten eine sehr informative und austauschreiche Veranstaltung. Neben den Grußworten von Anne-Marie Keding, der Ministerin für Justiz und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt, und von Dr. Lutz Trümper, dem Oberbürgermeister der Stadt Magdeburg, begrüßte auch Eva von Angern, die Vorstandsvorsitzende des Landesfrauenrates S.-A. e.V., die Gäste und verdeutlichte mit ihren Worten, wie wichtig die Netzwerkstelle AGG für das Land ist und wieviel  Aufmerksamkeit das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz noch benötigt.

Auch Heike Ponitkla, die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Magdeburg und Mitorganisatorin der Fachtagung, machte anhand einiger Beispiele aus der Praxis deutlich, wie groß der Bedarf auch nach 10 Jahren noch immer ist, über das AGG und seine Rechten & Pflichten aufzuklären.

Wissenvermertes vermittelte Bernhard Franke von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes, der einen Überblick über die Entwicklung, Erfolge und Hindernisse der letzten 10 Jahre AGG gab. Sabine Böttcher & Tobias Jeack vom Zentrum für Sozialforschung Halle E.V. (MLU Halle-Wittenberg) stellten die "Studie zur Evaluierung der allgemeinen Gleichbehandlung nach dem AGG in Sachasen-Anhalt 2015" vor und machten hiermit deutlich, in welchen Bereichen Diskrimierung überwiegend vorzufinden ist und welche Ursachen dafür verantwortlich sein können. 

Abschließende Worte hielten Sandra Dänekas und Bianca Kähler, Projektmitarbeiterinnen der Netzwerkstelle AGG, die ihre Netzwerkstelle vorstellten und einen Einblick in ihre bisher gesammelten Projekterfahrungen in Bezug zum AGG gaben.

Im Anschluss hatten alle Teilnehmer*innen die Möglichkeit, sich bei musikalischer Unterhaltung von Andrea Dingens bei einem kleinen Snack auszutauschen, neue Kontakte zu knüpfen und mit dem Team der Netzwerkstelle AGG ins Gespräch zu kommen.

 

< Juni 2017 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30